Forschungsaufenthalt an der Harvard University im Sommer 2024

Marlon Possard wird im August 2024 an der Law School der Harvard University (Massachusetts, USA) forschen. Der Zweck dieses Aufenthalts besteht darin, seine aktuelle Forschung zu vertiefen, die sich auf das Phänomen der Delegitimierung des Staates am Beispiel von sog. „Selbstverwalter:innen“ und „Reichsbürger:innen“ in Österreich und Deutschland bezieht. Die Theorien solcher Bewegungen fußen auf den Gedanken der „Sovereign citizen“ bzw. „Freeman“, die sich in den 1970er Jahren in den USA manifestierten. Neben dem Zugang zu den bibliografischen Sammlungen der Law School Library der Harvard University, wird er während seines Besuches diverse Treffen mit Spitzenforscher:innen absolvieren. (Bildcredit: marthapixphotos)