Plausibilität oder Irrelevanz? Zur Kontroverse rund um das neue Makler:innen-Gesetz und zur Etablierung des ‚Bestellerprinzips‘ in Österreich

Gastkommentar im österreichischen Wirtschaftsmagazin „Trend“: Marlon Possard analysiert die Problemfelder, die mit der Etablierung der geplanten Novelle des österreichischen Maklergesetzes ab dem Jahr 2023 verbunden sind. Er verweist primär auf zwei Schwierigkeiten, die sich durch eine solche Konstituierung vor allem in der praktischen Anwendung eröffnen und fordert gleichzeitig den Gesetzgeber auf, eine soziale und rechtliche Abwägung beider Bereiche (Mieter:innen und Vermieter:innen) vorzunehmen. (Bildcredit: Pixabay)

Link: Trend – Das Wirtschaftsmagazin (2022)

Marlon POSSARD